Fangirl | Lieblingslied

Ein Künstler, der mich schon lange begleitet

von am 14. Juli 2016

Kennt ihr das auch? Wenn man mal einen Musiker in sein Herz geschlossen hat, weil man die Art der Musik mag, weil die Stimme irgendwie was besonderes hat, weil man besondere Momente mit dem Künstler verbindet, weil die Musik einfach immer wiederkehrt, weil es immer einen passenden Song gibt, der zu einer Lebenslage passt, dann kehrt man immer wieder zu diesem Künstler zurück. Man fangirlt die Musik, den Menschen und verfolgt was so um den Mensch geschieht.

Ich hab da vor allem 2 Musiker, die ich schon ewig mag. Rolf Zuckowski, der mich durch alles geführt hat, was ich bisher erlebt habe. Und Ronan Keating. Er begann seine Karriere bei einer Boyband, und mauserte sich schnell zum Solokünstler. Seit seinem ersten Album aus dem Jahr 2000 „Ronan“ kaufe ich mir jede CD. Und obwohl ja mittlerweile mp3 Dateien ganz hoch im Kurs stehen, weg von der guten alten CD, es Spotify und Konsorten gibt, ist er es doch immer wieder wert, das ich mir die CDs kaufe. Auch das neue Album „Time of my life“ ist so ein Kandidat. 12 Songs sind auf dem Album, 42 Minuten Laufzeit, wird das wohl der Soundtrack meines Sommers 2016.

Von den üblichen Liebeslieder, poppigen Songs und dem ein oder anderen Song der so ein bisschen Countryklänge beinhaltet, bietet das Album wirklich eine angenehme Mischung aus Leichtigkeit und gute Laune Songs, aus Trämereien am lauen Sommerabend und tanzbaren Klängen. Alles mit Ronans unverkennbarer, angenehmer Stimme, viel Gitarrenklängen und handfester guter, selbstgemachter Musik, die ganz ohne Synthesizer auskommt. Ich liebe dieses Album. Und wenn ich ganz ehrlich bin, wird es nicht nur mein Sommersoundtrack, der ein oder andere Song geht sicher auch in meinen Lebenssoundtrack ein. Wie „Let me love you“.

Last thing I know you were traveling now
Seeing the world,
Not touching the ground,
I saw you in a photograph
I never said what I needed to say
I left it till late and you slipped away
Some of us don’t go on
There were flames through the roof
You walked in the room
So, let me love you
Now I know what love is for
I don’t need to search no more
I never ever felt so sure
So, let me love you
Should’ve told you long before
Now I know what love is for

 

https://www.youtube.com/watch?v=wCGlfXGSdc8

 

Welche Musik begleitet euch denn diesen Sommer?

weiterlesen